Neu in Mathematica 12 – Neu in Mathematica 12.1 & 12.1.1

Neu in Mathematica 12.1 & 12.1.1

Wordcloud zu Mathematica 12.1
Befehl 'VideoFrameList' zum Extrahieren einzelner Bilder aus einem Video
Befehl 'HighlightImage' zum Hervorheben der angegebenen Region von Interesse (ROI) in Bildern
Befehl 'SpeechInterpreter' ist ein Interpreter-Objekt, das auf eine Spracheingabe angewendet werden kann
Befehl 'NetChain' spezifiziert ein neuronales Netz
Mit 'HideColumn' können Tabellenspalten ausgeblendet werden
Der Befehl 'Dataset' stellt einen strukturierten Datensatz dar, der auf einer Hierarchie von Listen und Assoziationen basiert.
Der Befehl 'TableView' stellt Daten in einer Tabelle dar.
Mit dem Befehl 'PatternFilling' in Kombination mit einem GeoGraphics-Objekt lässt sich z.B. eine Landkarte mit einem Bild füllen.
Der Befehl 'Image3D' dient zur Repräsentation eines 3D-Bildes

Mathematica 12.1 erweitert die Fähigkeiten der Wolfram Language um 182 neue Funktionen und viele Erweiterungen bestehender Funktionen in den Bereichen Visualisierung, Audio- und Bildverarbeitung, maschinelles Lernen und neuronale Netzwerke, Datenzugriff-/speicherung und führt neue Systeme für die Videoverarbeitung und das Paclet-Management ein.

Wolfram Mathematica Announcement Blog Stephen Wolframs Ankündigungsblog zu Version 12.1
Mathematica Notebook Download Mathematica-Notebook zu den Neuerungen in 12.1

Neu in Mathematica 12.1.1

  • Kryptograpiefunktionen sind robuster und konistenter und beinhalten zusätzliche Hashing-Verfahren für GenerateDigitalSignature.
  • Der Befehl VideoStream unterstützt jetzt Live-Streams und die Videoverarbeitungs- und Exportfunktionen verwenden standardmäßig H264/AAC-Codecs (sofern verfügbar).
  • Verbesserte Leistung für Dataset- und GridBox-Konstrukte und erhöhte Stabilität für TableView
  • RLink kann jetzt benutzerdefinierte R-Installationen bis Version 3.6 verwenden.
  • Verbesserte Datenhandhabung für StackedListPlot und StackedDateListPlot
  • Besserer Umgang mit asymmetrischen Unsicherheiten beim Befehl Around
  • Besserer Textsatz beim Befehl DateObject
  • Geschwindigkeitseinbußen bei der Primzahl-Berechnungen behoben

Neu in Mathematica 12.1

  • Ausgefeiltes Videoframework für die programmatische Betrachtung, Verarbeitung und Analyse einer Reihe von Multimeditypen
  • Mit dem Befehl FaceAlign können Gesichter auf Basis von Gesichtsmerkmalen ausgeschnitten werden
  • Moleküle innerhalb eines Bildes lassen sich mit dem Befehl MoleculeRecognize identifizieren
  • Der Befehl FindImageText erkennt Bereiche eines Bildes, die ein Zeichen, ein Wort, eine Zeile oder einen Textblock enthalten.
  • Text und Entitäten in einer gesprochenen Tonaufnahme können mit den Befehlen SpeechCases und SpeechInterpreter identifiziert werden; Sprache kann mit dem Befehl SpeakerMatchQ mit einer Referenzaufnahme verglichen werden
  • Arbeitsblatt-ähnliches Anzeigen, Bearbeiten und Ändern von Tabellendaten mit dem Befehl TableView
  • Neues DataStructure-Framework für effizienztes Erzeugen, Speichern und Manipulieren von allgemeinen Datenstrukturen
  • Training generativer Modelle auf verschiedenen Datentypen mit dem Befehl NetGANOperator
  • Neuer Befehl ParametricRampLayer für die Berechnung von "Leaky ReLU"-Aktivierungsfunktionen mit variabler, erlernbarer Steigung
  • Einbeziehen von Anomalie-Erkennung in maschinelle Lernfunktionen mit AnomalyDetector
  • Erzeugen von Verteilungen über ungeordnete Klassen mit CategoricalDistribution
  • Paclet-Framework zur Darstellung, Installation und Verwaltung von lokalen und entfernten Paclets mit Funktionen wie PacletInstall, PacletFind, PacletSites usw.
  • ExternalIdentifier zur Darstellung und Referenzierung von Ressourcen in externen Identifikatorensystemen
  • Hochladen von Dateien auf einen externen Speicherdienst wie Dropbox mit ExternalStorageUpload
  • Suchen und Abrufen von Werten aus dem SPARQL-Endpunkt von Wikidata mit WikidataSearch und WikidataData
  • Unterstützung für MicrosoftSQL, MySQL und andere relationale Datenbankformate
  • Schnittstelle zu externen Programmiersprachen Julia, Ruby und R
  • Sicheres lokales Speichern von Systempasswörtern, Secrets, Schlüsseln usw. mit SystemCredential und Erstellen digitaler Dateisignaturen aus einem gegebenen Schlüssel mit GenerateFileSignature
  • Anzeigen und Analysieren von ARK-Blockchaindaten und Dürchführen von Transaktionen
  • Mathematische HeunG-Funktion, die die reguläre Lösung der allgemeinen Heun-Gleichung darstellt
  • Asymptotische Näherungen und Erweiterungen für mathematische Ausdrücke können mit dem Befehl Asymptotic berechnet werden
  • Mit Hilfe von GeometricOptimization lassen sich positive Werte finden, die posynomiale Ausdrücke in Abhängigkeit gegebener Beschränkungen minimieren
  • Zeichnen von Funktionen, Regionen und Vektoren in der komplexen Ebene mit ComplexRegionPlot, ComplexContourPlot, ComplexVectorPlot etc.
  • Verschiedene Verbesserungen und neue Optionen für die Vektor-Visualisierung
  • 2D-Polygone künstlerisch mit den Befehlen HatchFilling und PatternFilling füllen sowie 3D-Objekte mit den Befehlen StippleShading, ToonShading, HatchShading und anderen neuen Grafikanweisungen schattieren
  • Anzeige der Werte auf Karten als stufenlos variierende Farben mit dem Befehl GeoDensityPlot oder als Konturen per GeoContourPlot-Befehl
  • Erstellen von vereinfachten, getaggten Graphen mit dem Befehl EdgeTaggedGraph, Betrachten von Baumdiagrammen von Ausdrücken auf jeder Ebene mit dem Befehl ExpressionGraph und Veranschaulichen der Verbindungsstruktur eines Netzes mit dem Befehl MeshConnectivityGraph
  • Finden des maximalen Schnitts eines Graphen mit dem Befehl FindMaximumCut
  • Der Befehl TimeRemaining gibt die Sekunden bis zur Beendigung einer mit dem Befehl TimeConstrained ausgeführten Berechnung zurück
  • Der Befehl DateInterval repräsentiert Zeitintervalle kontinuierlich oder mit einer festgelegten Granularität; die beiden Befehle MinDate und MaxDate finden Extremwerte in einem Intervall oder einer Liste von Datumswerten
  • Text kann mit dem Befehl CharacterNormalize in verschiedene Unicode-Normalisierungsformen konvertiert werden
  • Operatorformen können mit den Befehlen OperatorApplied und CurryApplied dargestellt werden; der Befehl ReverseApplied wendet eine Funktion mit umgekehrten Argumenten an
  • Arbeiten auf Subsets und Sublisten mit Funktionen wie SubsetCases, SubsetPosition, SubsetCount etc.
  • Entity-Klassen können mit den Befehlen UnionedEntityClass, IntersectedEntityClass und ComplementedEntityClass kombiniert oder voneinander getrennt werden
  • Anmerkungen für Objekte können mit dem Befehl Annotate als Schlüssel/Wert-Paare festgelegt werden
  • Verbesserte HiDPI-Unterstützung des Notebook Interface unter Windows und Linux
  • Das Rendern von Windows-3D-Grafiken wurde von Direct3D 9 auf Direct3D 11 aktualisiert
  • Aktualisierung des Renderns von 3D-Grafiken unter macOS durch Verwendung der Metal-API
  • Unterstützung für von Benutzern bereitgestellte CUDA-Toolkits

Vollständige Liste der Neuerungen in Mathematica 12.1 auf den Webseiten des Hersteller Wolfram Research

Mathematica 12.1 ist ein kostenpflichtiges Update.

Für nähere Informationen und ein individuelles Angebot kontaktieren Sie unser Wolfram-Vertriebsteam unter der Telefonnummer +49 6172 5905 134 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

© ADDITIVE GmbH. Alle Rechte, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Impressum  /  Datenschutz  /  AGB