Origin Dashboard

Neu in Origin 2018b

Arbeitsmappe und Matrixvorschau

Im Projekt Explorer ist jetzt die Vorschau von Arbeits- und Matrixmappen verfügbar. Auch die Vorschau im Windows-Dateiexplorer wird nun für Arbeits- und Matrixmappen, die auf der Festplatte gespeichert sind, unterstützt. Für die Vorschau auf Projektebene gilt: Wenn eine Arbeitsmappe oder Matrixmappe zu der Zeit aktiv war, als das Projekt gespeichert wurde, wird die Vorschau dieses Fensters für das Projekt verwendet.

Unterstützung von Vorschauen für Arbeitsmappen und Matrizen im Projekt Explorer in Origin 2018b
Der Projekt Explorer in Origin unterstützt jetzt die Vorschau von Arbeitsmappen und Matrizen.
Unterstützung von Vorschauen im Windows Explorer in Origin 2018b
Die Vorschau im Windows-Dateiexplorer unterstützt jetzt die Ansicht von Arbeitsmappen und Matrizen sowie Vorschauen von Vorlagen basierend auf Arbeitsmappen und Matrizen.

Matrixmappe als eingebettetes Arbeitsblatt

Ein Matrixfenster mit mehreren Blättern kann als ein Blatt in einer Arbeitsmappe mitsamt anderen relevanten Arbeitsblättern, Diagrammen und Analyseergebnissen eingebettet werden.

Arbeitsmappen können als Analysevorlage™ mit eingeschlossener Matrix gespeichert werden. Matrixblätter können Eingabedaten speichern (z. B. beim Verarbeiten von Bildern) und/oder Berechnungen ausgeben, die Matrizen einbinden.

Matrixmappe als eingebettetes Arbeitsblatt in Origin 2018b
Eine Matrixmappe mit mehreren Blättern kann als eingebettetes Blatt in eine Arbeitsmappe eingebunden werden. Diese Arbeitsmappe können als eine Analysevorlage™ mit der eingebundenen Matrix gespeichert werden, so dass Sie Stapelanalysen durchführen können, die sowohl Arbeitsblätter als auch Matrizen berücksichtigen, wie z. B. diese Bilddaten.

Indikator für aktives Fenster

Das aktive Fenster auf der Origin-Bedienoberfläche ist jetzt markiert durch einen individuell anpassbaren Indikator, damit man es leichter erkennen kann.

Die Farbe, der Stil und die Dicke der Rahmenlinie kann vom Anwender festgelegt werden. Der Anwender kann außerhalb des Fenster gezeigt werden oder direkt rund um den Fenstertitelrahmen.

Erweiterte Masterseite

Mit Hilfe der Masterseite können Sie allgemeine Elemente wie Unternehmenslogos und Datumsstempel auf allen Diagrammen in Ihrem Projekt anzeigen.

In dieser Version wurden mehrere Verbesserungen an der Masterseite vorgenommen:

  • Menübefehl Datei: Neu: Masterseite für einfacheren Zugriff
  • Verbesserte Beispielvorlage mit Logo und Zeichenkettenregister für Datumsstempel, Anwendername etc.
  • Eine Schaltfläche wechselt für die Vorlage die Modi Hochformat/Querformat.
  • Über eine Schaltfläche wird die Größe der Masterseite auf alle Projektdiagramme mit dem gleichen Seitenverhältnis angewendet.
  • Option zum Speichern von Einstellungen als Standardvorlage für zukünftige Projekte

Dynamisches Ändern der Größe von Vorschaufenstern

Die Größe von Diagrammvorschauen in Analysedialogen kann dynamisch horizontal oder vertikal verändert werden. Auf diese Weise erhält man eine bessere Ansicht der Daten und der Ergebnisse. Außerdem wird eine bessere Interaktion mit de Bedienelementen im Diagramm erreicht.

Dynamisches Ändern der Größe von Vorschaufenstern in Origin 2018b
Die Diagrammvorschau kann in Analysedialogen entweder horizontal oder vertikal gestreckt werden, um eine deutlichere Ansicht und Interaktion mit den Daten zu erhalten.

Eigenschaften über mehrere Diagrammlayer benutzerdefiniert anpassen

Objekteigenschaften eines einzelnen Diagrammlayers (Symbolfarbe, Schriftarten, Gitternetzlinien etc.) können geändert und diese Anpassungen automatisch auf die anderen Layer einer Grafik mit mehreren Layern angewendet werden.

  • Eine neue Registerkarte auf Seitenebene im Dialog Details Zeichnung verfügt über Bedienelemente für eine Allgemeine Anzeige.
  • Es kann eine allgemeine Anzeige der Eigenschaften von Layer, Achsenstil und/oder Achsenskalierung auf ausgewählte Layer angewendet werden.
  • Es ist möglich, mit einem Klick Zeichnungen mit dem gleichen Namen oder Zeichnungsindex im Dialog Details Zeichnung oder in der Objektverwaltung zu zeigen bzw. zu verbergen.
  • Die Eigenschaften der allgemeinen Anzeige können auf Alle Layer im Fenster, Alle Layer außer ... oder Verknüpfte Layer angewendet werden.
  • Dies funktioniert auch mit Matrizen von Streudiagrammen, um Diagramme des gleichen Typs benutzerdefiniert anzupassen (Punktdiagramme oder Histogramme und Boxdiagramme auf der Diagonalen).

Automatische Übernahme von benutzerdefinierten Anpassungen an Diagrammlayern in Origin 2018b
Benutzerdefinierte Anpassungen von Layern, Zeichnungen oder Achsen, die an einem Diagrammlayer vorgenommen wurden, können automatisch auf andere Layer der Seite angewendet werden.

Diagrammgröße für Veröffentlichung ändern

Zeitschriften benötigen normalerweise eine bestimmte Breite für das Diagrammbild, z. B. 86 mm für einzelne Spalten und 178 mm für doppelte Spalten. Außerdem erfordern sie bei skaliertem Format möglicherweise Textbeschriftungen über einer bestimmten Schriftgröße und Linien über einer bestimmten Dicke.

In dieser Version bietet Origin Schlüsselfunktionen zum Vorbereiten der Origin-Grafik mit genauen Breitespezifikationen:

  • Die Größe der Diagrammseite kann durch Festlegen der gewünschten Breite verändert werden, während das Seitenverhältnis beibehalten wird (automatische Skalierungshöhe bei Änderung der Breite).
  • Alle Elemente auf der Seite können bei Größenänderung skaliert werden, um die Proportionen in der Grafik zu erhalten.
  • Wenn dagegen die absolute Größe der Elemente erhalten bleiben soll, kann die Elementskalierung auf einen festen Faktor festgelegt werden.
  • Mit Hilfe benutzerdefinierter Ränder können alle Diagrammlayer auf den verfügbaren Seitenbereich angepasst werden, während Layerbeziehungen, relative Größe und Objektskalierung beibehalten werden.

Sobald die Grafik auf die gewünschte Breite skaliert wurde, kann sie in ein Vektor- oder Rasterformat exportiert werden, um sie für eine Zeitschrift zu verwenden.

Gewünschte Breite und Einheiten von Grafiken für die Puklikation in Zeitschriften einstellen in Origin 2018b
Um die Anforderungen von Zeitschriften zu erfüllen, können die gewünschte Breite und Einheiten festgelegt werden. Die Seitenhöhe wird proportional skaliert, um das Seitenverhältnis beizubehalten. Die relativen Dimensionen von allen Objekten in der Grafik bleibt erhalten.
Bessere Ausnutzung des zur Verfügung stehenden Platzes in Grafiken in Origin 2018b
Die weiße Fläche in der Grafik kann entweder durch Erweitern aller Layer reduziert werden, um den verfügbaren Platz vollständig zu nutzen (Layer an Seite anpassen) oder indem die Seitengröße verringert wird (Seite an Layer anpassen).

Erweiterte benutzerdefinierte Formatierung

Weitere Optionen wurden zu den benutzerdefinierten Formaten für Arbeitsblattspalten und Achsenbeschriftungen, wie "Grad, Minuten, Sekunden (DMS)", und zum Anzeigen von Brüchen hinzugefügt.

Benutzerdefinierte Formatierung von Achsenbeschriftung zum Anzeigen von Brüchen in Origin 2018b
Benutzerdefinierte Formatierung von Achsenbeschriftung zum Anzeigen von Brüchen
Mehr Optionen zu Arbeitsblattzellen und Achsenbeschriftungen in Origin 2018b
Arbeitsblattzellen und Achsenbeschriftungen sind auf ein benutzerdefiniertes Format gesetzt, um Grade, Minuten und Sekunden anzuzeigen.

Blätter vom Zeichnen ausschließen

Wenn Projektdateien normalerweise eine hohe Anzahl von Arbeitsmappen und -blättern beinhalten, können nun "unerwünschte" Blätter markiert werden, um sie vom Zeichnen auszuschließen. Die Datensätze in diesen Blättern werden dann nicht in Dialogen wie Layerinhalt, Diagrammeinstellungen oder anderen Dialogen, die alle verfügbaren Datensätze auflisten, angezeigt.

Unerwünschte Blatter ausschließen in Origin 2018b
Unerwünschte Blätter werden mit "Vom Zeichnen ausschließen" markiert, um die Liste der verfügbaren Datensätze in Dialogen, wie Diagrammeinstellungen und Layerinhalt, zu reduzieren.

Verbessertes Zugriffsprotokoll

Das Zugriffsprotokoll wird für alle neu erstellten Projekte automatisch hinzugefügt, um eine einheitliche Verwaltung der Projekte innerhalb einer Gruppe zu erreichen.

Individuelle Sicherungsdateien

Jedes Projekt hat seine eigene Sicherungsdatei zur Wiederherstellung nach z. B. einem Stromausfall.

Verteilte Stapelverarbeitung

Für 2018b ist eine App Distributed Batch Processing verfügbar.

Mit dieser App kann der Anwender:

  • eine Analysevorlage erstellen, die das gewünschte Zusammenfassungsblatt enthält,
  • mehrere Dateien auswählen,
  • mehrere Cores festlegen bis zu den maximal auf dem PC verfügbaren Cores.
  • Die Dateien werden auf mehrere Instanzen von Origin verteilt, die auf jedem Core ausgeführt werden.
  • Der Stapelprozess kann im Hintergrund laufen gelassen werden, so dass mit einer anderen Aufgabe in Origin fortgefahren werden kann.
  • Der Fortschritt kann jederzeit mit der App geprüft werden.
  • Sobald alle Dateien verarbeitet sind, kann eine Zusammenfassungstabelle für alle Dateien erzeugt werden.

App Distributed Batch Processing in Origin 2018b
Mit der App Distributed Batch Processing können mehrere Datendateien parallel verarbeitet werden. Die Dateien werden auf mehrere Hintergrundinstanzen von Origin und die verfügbaren Cores Ihres PCs verteilt. Wenn die Verarbeitung aller Dateien beendet ist, kann ein zusammengefasster Bericht über die App erzeugt werden.

Neue Apps

  • Verteilte Stapelverarbeitung PRO
  • 2D Smoother
  • 3D Smoother PRO
  • Toolbar Maker
  • OPJ Packer
  • Chromaticity Diagram
  • Voronoi Diagram
  • Fit Convolution PRO
  • Rank Models PRO
  • Factor Analysis PRO
  • Dynamic Time Warping PRO

Programmierung

  • LabTalk: Neuer Befehl zum automatischen Aktivieren des Zugriffsprotokolls für alle Projekte
  • LabTalk: Bessere Unterstützung zum Installieren und Deinstallieren von Dateien, die per Drag&Drop installiert wurden
  • LabTalk: Unterstützung für den Export und die Anzeige von Masterelementen
  • LabTalk: Befehl zum Entfernen oder Wiederherstellen von Teilern
  • OriginC: Besserer Standard für Index in GetParameterResults()
  • OriginC: Zugriff auf den Erhalt und das Festlegen von LabTalk-Eigenschaften für Origin-Objekte
  • OriginC: Drei neue Funktionen zum Stapelzeichnen in einem aktiven Diagramm
  • OriginC: Ein hinzugefügter Parameter zum Festlegen des Dialogtitels, erstellt durch "okoc_folder_browser"
  • X-Function: findFiles unterstützt jetzt die Suche nach rekursiven Ordnern
  • Python: API zum Aufrufen von Origin von Python aus, das als eine separate Anwendung installiert ist (nicht Origins eingebettete Implementation)

Weitere Verbesserungen der grafischen Darstellung

  • Option zum Platzieren des Achsentitels an Anfang/Ende der Achse
  • Positionieren des Achsenpfeils außerhalb des Layerrahmens
  • Festlegen der Dicke der Blasenlinie in Blasenskalen
  • Platzieren von Datenpunktbeschriftungen oberhalb von Fehlerbalken
  • Unterstützung für englisches Datumsformat wie Aug.4 in chinesischer/japanischer Version
  • Unterstützung für spezielle Punkte in 3D-XYZ-Balkendiagrammen
  • Anzeige von Referenzlinien oberhalb der Daten
  • Gesamtbeschriftung für gestapelte 3D-Säulen-/Balkendiagramme
  • Anpassen des Linienstils in Vektordiagrammen
  • Vergrößertes Diagramm mit dem Hilfsmittel Achsenskalierung vergrößern jetzt auch in mehreren sich überschneidenden Layern
  • Verbindungselement in 3D-Wasserfall, das glatte Wasserfalllinien ermöglicht
Verbindungselement mit glatten Wasserfalllinien im 3D-Wasserfalldiagramm in Origin 2018b
3D-Wasserfalldiagramme unterstützen ein Verbindungselement, das für glatte Linien im Wasserfall sorgt, auch wenn nur wenige Datenpunkte zur Verfügung stehen.
Unterstützung für spezielle Punkte in 3D-XYZ-Balkendiagrammen in Origin 2018b
Spezielle Punkte in 3D-Balkendiagrammen können individuell angepasst werden wie die Farbe und die Anzeige der Datenbeschriftung in diesem Beispiel.
Vergrößertes Diagramm mit dem Hilfsmittel Achsenskalierung vergrößern in mehreren sich überschneidenden Layern in Origin 2018b
Das vergrößerte Diagramm (mit Hilfsmittel Achsenskalierung vergrößern bei gedrückter Strg-Taste) unterstützt jetzt Grafiken mit mehreren sich überschneidenden Layern.

Weitere Funktionen

Allgemein

  • Kopieren/Einfügen der Arbeitsblätter über Origin-Sitzungen hinweg
  • Markieren der Füllfläche unter mehreren Kurven im Minitool Integration
  • Automatisches Speichern der Diagrammeinstellungen für Stapelverarbeitung in der Analysevorlage™
  • TempSave-Ordner jetzt unter ProgramData, um Konflikte mit Google Drive zu vermeiden

Datenanalyse

  • Standardfehler für abgeleitete Parameter jetzt in der Zusammenfassungstabelle
  • Zwei neue implizite Anpassungsfunktionen für Dioden- und Solarzellendaten
  • Unterstützung für Integral jetzt für die Implicit-Funktion zum Anpassen
  • Neue Methode Peakerkennung: Fourier-Selbstentfaltung

Import und Export

  • Option zum Exportieren mehrerer Grafiken als eine mehrseitige PDF-Datei
  • Export von Grafiken, in deren Exportdateiname der Ordnername des Projekt Explorers eingebunden ist
  • Option zum Erstellen neuer Zeilen beim Importieren von mehreren Dateien im CSV-Import
  • Beträchtliche Beschleunigung des MDF-Imports
ID=6049