Neu in Version 9.1

Grafische Darstellung

Grafische Darstellung

Gruppierte Boxdiagramme

In Origin 9.1 wurden viele neue Optionen für Boxdiagramme hinzugefügt. So ist es zum Beispiel nun möglich, Boxdiagramme mit Gruppierung sowohl aus Roh- als auch aus Indexdaten zu erstellen.

Gruppiertes Boxdiagramm mit Gruppierungsinformationen in Tabellen zu den Hilfsstrichbeschriftungen ober- und unterhalb des Diagramms

Gruppiertes Boxdiagramm mit Gruppierungsinformationen in Tabellen zu den Hilfsstrichbeschriftungen ober- und unterhalb des Diagramms

Die Boxbreite wird über eine Variable in einer 
Arbeitsblattkopfzeile festgelegt.

Die Boxbreite wird über eine Variable in einer Arbeitsblattkopfzeile festgelegt.

Die Boxposition wird über eine Variable in einer 
Arbeitsblattkopfzeile festgelegt.

Die Boxposition wird über eine Variable in einer Arbeitsblattkopfzeile festgelegt.

Mehr Informationen zu gruppierten Boxdiagrammen finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Piper-Diagramm/Trilineares Diagramm

Piper-Diagramm

Piper-Diagramm mit einer Punkt-für-Punkt-Legende und Optionen zum benutzerdefinierten Anpassen der Lücke zwischen ternären und Rautenlayern

Mit Version 9.1 wurden Piper-Diagramme eingeführt, die im Allgemeinen dazu verwendet werden, Daten von Wasserstichproben zu zeichnen.

Mehr Informationen zu Piper-Diagrammen bzw. Trilinearen Diagrammen finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Gruppierte Säulen- und Balkendiagramme

Mit Origin 9.1 können Sie gruppierte Säulen-/Balkendiagramme oder gruppierte gestapelte Säulen-/Balkendiagramme erstellen und die Achsen mit Hilfe der Tabellen zu den Hilfsstrichbeschriftungen benutzerdefiniert anpassen.

Gruppiertes Säulendiagramm mit Fehlerbalken, 
Datenbeschriftungen und Tabellen zu den Hilfsstrichbeschriftungen

Gruppiertes Säulendiagramm mit Fehlerbalken, Datenbeschriftungen und Tabellen zu den Hilfsstrichbeschriftungen

Balkendiagramm mit Gruppierungsunterstützung und Tabelle der Hilfsstrichbeschriftung

Balkendiagramm mit Gruppierungsunterstützung und Tabelle der Hilfsstrichbeschriftung

Gruppiertes gestapeltes Säulendiagramm mit Tabellen der Hilfsstrichbeschriftungen

Gruppiertes gestapeltes Säulendiagramm mit Tabellen der Hilfsstrichbeschriftungen

Mehr Informationen zu gruppierten Säulen- und Balkendiagrammen finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Verbessertes Polardiagramm

Version 9.1 enthält die folgenden Ergänzungen und Verbesserungen für Polardiagramme:

Polardiagramm mit ausgeweiteter Streuung der Radialachsen

Polardiagramm mit ausgeweiteter Streuung der Radialachsen

Gestapeltes polares Säulendiagramm

Gestapeltes polares Säulendiagramm

Mehr Informationen zum verbesserten Polardiagramm finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

3D-OpenGL-Wasserfalldiagramm

3D-Wasserfalldiagramm mit allen Achsentiteln, Hilfsstrichen und Beschriftungen, die sich an der Achsenebene ausrichten

3D-Wasserfalldiagramm mit allen Achsentiteln, Hilfsstrichen und Beschriftungen, die sich an der Achsenebene ausrichten

Das auf OpenGL basierende, neu eingeführte 3D-Wasserfalldiagramm verfügt über Bedienelemente zum Drehen, Kippen und Verzerren der Zeichnung. Die Y-Achse kann entweder auf der vorderen oder der hinteren Ebene angezeigt werden.

Mehr Informationen zum 3D-OpenGL-Wasserfalldiagramm finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Ternäres 3D-Oberflächen-/Punktdiagramm

Sie können mit Origin 9.1 ternäre 3D-Diagramme in zwei schnellen Schritten erstellen - markieren Sie Ihre Daten und klicken Sie auf eine Schaltfläche in der Symbolleiste. Ihre Daten werden automatisch normiert.

Ternäres 3D-Oberflächendiagramm mit Projektion

Ternäres 3D-Oberflächendiagramm mit Projektion

Ternäres 3D-Punktdiagramm mit Ankerlinien

Ternäres 3D-Punktdiagramm mit Ankerlinien

Mehr Informationen zum ternären 3D-Oberflächen-/Punktdiagramm finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Gestaplete 100%-Säulen- und Balkendiagramme

100%-Säulendiagramm mit Prozentangaben und Verbindungslinien zwischen den Balken. Automatische Normierung auf Prozent ohne notwendige manuelle Transformation der Daten. Spezielles benutzerdefiniertes Beschriftungsformat für Prozentangabe mit der Option, Werte unter einem festgelegten Schwellenwert auszublenden.

100%-Säulendiagramm mit Prozentangaben und Verbindungslinien zwischen den Balken. Automatische Normierung auf Prozent ohne notwendige manuelle Transformation der Daten. Spezielles benutzerdefiniertes Beschriftungsformat für Prozentangabe mit der Option, Werte unter einem festgelegten Schwellenwert auszublenden.

Mit den in Origin 9.1 eingeführten 100%-Säulen- und Balkendiagrammen kann der Beitrag jeder Kategorie als Prozentanteil des Gesamten verglichen werden.

Mehr Informationen zu den 100%-Säulen- und Balkendiagrammen finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Sparklines

Arbeitsblatt mit Liniendiagramm, Histogramm und Boxdiagramm als Sparklines

Arbeitsblatt mit Liniendiagramm, Histogramm und Boxdiagramm als Sparklines

In Origin 9.1 wurden Sparklines hinzugefügt, die als Histogramm oder Boxdiagramm angezeigt werden. Auch die Log-Skalierung für X und Y wird unterstützt.

Mehr Informationen zu Sparklines finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Marginales Histogramm und Boxdiagramm

Mit der neuen Funktion für marginale Histogramme/Boxdiagramme können Sie die Verteilung von zwei Variablen entlang ihrer Korrelation anzeigen.

Marginales Histogramm

Marginales Histogramm

Marginales Boxdiagramm

Marginales Boxdiagramm

Mehr Informationen zu marginalen Histogrammen und Boxdiagrammen finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Arbeitsblatt

Arbeitsblatt

Spaltenbeschriftungszeile für Formel

Spaltenbeschriftungzeile für Formel

Spaltenbeschriftungszeile F(x) mit Formel. Die Formel kann eingegeben und direkt in der Zelle bearbeitet oder über den Dialog Werte setzen definiert werden.

Eine neue Beschriftungszeile F(x) im Arbeitsblattkopf unterstützt die Anzeige und die (optional) direkte Bearbeitung einer Formel zum Setzen der Spaltenwerte.

Mehr Informationen zu Spaltenbeschriftungszeilen für Formeln finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Analyse

Analyse

LOWESS- und LOESS-Glättung

Geglättete Kurven mit Lowess und Loess

Geglättete Kurven mit Lowess und Loess

Das Hilfsmittel Glättung wurde um die Optionen Lowess und Loess ergänzt. Loess und Lowess stellen Methoden dar, die den deterministischen Teil der Variation in Daten beschreiben, ohne eine spezifische Funktion zu benötigen. Sie sind besonders nützlich, wenn es darum geht einen Trend in den Daten zu erkennen.

Mehr Informationen zu Lowess und Loess finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Regression der partiellen kleinsten Quadrate (Pro)

Regression der partiellen kleinsten Quadrate

Regression der partiellen kleinsten Quadrate

In Origin 9.1 wurde die Methode der partiellen kleinsten Quadrate (PLS) eingeführt, die zum Erzeugen von prädiktiven Modellen verwendet wird, wenn stark kollineare Faktoren vorhanden sind. PLS wird besonders sinnvoll zur Variablenauswahl und Dimensionsreduktion eingesetzt.

Mehr Informationen zur Regression der kleinsten Quadrate finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Rangfolgebildung von Anpassungsmodellen (Pro)

Ergebnisse des Funktionsvergleichs sortiert nach aufsteigenden BIC/AIC-Werten

Ergebnisse des Funktionsvergleichs sortiert nach aufsteigenden BIC/AIC-Werten

Mit dem neuen Hilfsmittel Modelle in Rangfolge bringen können Sie mehrere Funktionen auf einen Datensatz anpassen und dann ordnen, um zu bestimmen, welche Anpassungsfunktion die beste für Ihre Daten ist.

Mehr Informationen zur Rangfolgebildung von Anpassungsmodellen finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Minitool 2D-Integration (Pro)

Ergebnisse der 2D-Integration in einem farbigen Konturdiagramm

Ergebnisse der 2D-Integration in einem farbigen Konturdiagramm

Mit dem seit Origin 9.1 neuen Minitool 2D-Integration wird für den Bereich einer definierbaren grafischen Datenauswahl (ROI) eine Integration auf ein Bild- oder Konturdiagramm durchgeführt, das auf Grundlage einer Matrix, einer virtuellen Matrix oder XYZ-Daten erstellt wurde.

Mehr Informationen zum Minitool 2D-Integration finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Verbesserte Bedienbarkeit

Verbesserte Bedienbarkeit

Intelligente Beschriftung – Automatische Positionierung von Datenbeschriftungen

Die "Intelligente Beschriftung" der Datenzeichnungen in Origin 9.1 unterstützt die automatische Positionierung von Beschriftungen und Verbindungslinien.

Intelligentes Beschriften von X-Werten, die sich auf einer zweiten X-Achse beim Endwert der Y-Achse befinden. Automatische Neupositionierung der Beschriftungen mit Verbindungslinien.

Intelligentes Beschriften von X-Werten, die sich auf einer zweiten X-Achse beim Endwert der Y-Achse befinden. Automatische Neupositionierung der Beschriftungen mit Verbindungslinien.

Intelligente Beschriftung von Peaks in Spektrumsdaten mit automatisch erzeugten Verbindungslinien zwischen Peaks und Beschriftungen

Intelligente Beschriftung von Peaks in Spektrumsdaten mit automatisch erzeugten Verbindungslinien zwischen Peaks und Beschriftungen

Mehr Informationen zur intelligenten Beschriftung finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Operation kopieren und einfügen

Operation kopieren und einfügen

Anpassungsoperation einer Kurve kopieren und Übertrag auf andere Kurven

Es ist nun möglich, die Anpassung in einem Diagramm zu kopieren und auf alle Kurven in einem anderen Diagramm zu übertragen. So werden alle Einstellungen in einem Schritt angewendet, was eine beträchtliche Zeitersparnis bedeutet.

Mehr Informationen zur Kopieren-und-Einfügen-Operation finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Minitools: Stapelanalyse – Einfaches Anwenden der Analyse auf alle Kurven

Minitools: Stapelanalyse – Einfaches Anwenden der Analyse auf alle Kurven

Mit dem neuen Ausklappmenü für Minitools können Sie die Einstellungen des Hilfsmittels für nur eine Datenzeichnung vornehmen und dann die Ausgabe für alle Zeichnungen im Diagrammlayer oder auf der Diagrammseite erzeugen.

Mehr Informationen zur Stapelanalyse mit Minitools finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Stapelzeichnen – Duplizieren von Diagrammen mit Daten aus verschiedenen Blättern

Stapelzeichnen – Duplizieren von Diagrammen mit Daten aus verschiedenen Blättern

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Titel des Diagrammfensters und wählen Sie die Methode zum Stapelzeichnen aus.

Mit Origin 9.1 können Anwender ein Diagramm erstellen, indem Sie verschiedene Blätter oder Mappen verwenden. Ein Rechtsklick auf den Fenstertitel zeigt den neuen Befehl zum Duplizieren im Kontextmenü an.

Mehr Informationen zum Stapelzeichnen finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Mehrfache Achsenunterbrechungen und Achsenunterbrechungen ohne Lücke

Der Dialog Achsen wurde komplett überarbeitet und birgt nun zusätzliche Funktionen, zum Beispiel:

Mehrfache Achsenunterbrechungen auf der X-, Y- oder Z-Achse

Mehrfache Achsenunterbrechungen auf der X-, Y- oder Z-Achse

Mehrfache Achsenunterbrechungen in einem Diagramm (3 Unterbrechungen)

Mehrfache Achsenunterbrechungen in einem Diagramm (3 Unterbrechungen)

Mehr Informationen zur mehrfachen Achsenunterbrechung und zu Achsenunterbrechungen ohne Lücke finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Benutzerdefinierter Typ der Achsenskalierung

Achsenskalierungstyp Sqrt(X)

Achsenskalierungstyp Sqrt(X)

Die neue benutzerdefinierte Achsenskalierung kann verwendet werden, indem eine Formel und ihre Inverse definiert werden.

Mehr Informationen zum benutzerdefinierten Typ der Achsenskalierung finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Benutzerdefinierte Inkrementlisten

Laden Sie eine Standard- oder benutzerdefinierte Inkrementliste im Dialog Details Zeichnung und wenden Sie sie auf Ihr Diagramm an.

Laden Sie eine Standard- oder benutzerdefinierte Inkrementliste im Dialog Details Zeichnung und wenden Sie sie auf Ihr Diagramm an.

Mit Origin 9.1 können Listen für das benutzerdefinierte Inkrementieren von Farbe, Form und Innenfüllung von Zeichnungssymbolen erzeugt und für die weitere Nutzung gespeichert werden.

Mehr Informationen zu benutzerdefinierten Inkrementlisten finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Spezielle Hilfsstriche und Beschriftungen

In Origin 9.1 wurden einige Optionen für die benutzerdefinierte Anpassung von Hilfsstrichpositionen und -beschriftungen hinzugefügt.

X-Achse mit vier benutzerdefinierten Hilfsstrichpositionen und Beschriftungen zusätzlich zu einer gleichverteilten Datumsskalierung

X-Achse mit vier benutzerdefinierten Hilfsstrichpositionen und Beschriftungen zusätzlich zu einer gleichverteilten Datumsskalierung

Benutzerdefinierte Beschriftungen der kleinen Hilfsstriche auf der Log-Skalierung der Y-Achse. Die linke Achse verfügt über Nebenbeschriftungen nur bei festgelegten Indizes. Die rechte Achse weist kleine Hilfsstriche auf, die aus einem Datensatz stammen.

Benutzerdefinierte Beschriftungen der kleinen Hilfsstriche auf der Log-Skalierung der Y-Achse. Die linke Achse verfügt über Nebenbeschriftungen nur bei festgelegten Indizes. Die rechte Achse weist kleine Hilfsstriche auf, die aus einem Datensatz stammen.

Mehr Informationen zu speziellen Hilfsstrichen und Beschriftungen finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

ID=5836