Chemie Dashboard

Chemie Schnellkontakt

+49 61 72 - 59 05 - 131
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
mehr ...

Chemie Messen/Events

ChemDraw Webinartag :
22.03.2018 :
Analytica 2018 :
10.04. - 13.04.2018 : München

Features MOPAC 2002

Neue Features MOPAC 2.3

Neue Features MOPAC 2.3

  • Neue MNDO, AM1, PM3 und PM5 Parameter, einschließlich d-Orbitale, für die folgenden Übergangsmetalle: Ag, Co, Cr, Cu, Fe, Mo, Ni, Pd, Pt, Sc, Ti, V, Zr.
  • MOPAC2002 v. 2.3 enthält MNDO, AM1, PM3, und PM5 Parameter für die folgenden Elemente: H, Li, Na, K, Rb, Cs, Be, Mg, Ca, Sr, Ba, B, Al, Ga, In, Tl, C, Si, Ge, Sn, Pb, N, P, As, Sb, Bi, O, S, Se, Te, F, Cl, Br, I, Sc, Ti, Zr, V, Cr, Mo, Fe, Co, Ni, Pd, Pt, Cu, Ag, Zn, Cd, Hg.
  • Zwei neue Elemente wurden als Ladunspunkte aufgenommen: Eu and Th.
  • Ladungspunkte 3+, 3-, 1+ und 1- wurden hinzugefügt.
  • Kompatibilität zu SGI IRIX 6.5.20 und höher.
  • Neues SMOOTH Keywort, mit dem Artefakte und "jaggies" aus potentiellen Energie-hyperflächen entfernt werden können.
  • Aufhebung der Begrenzung von 20,000 Atome für MOZYME. Das Limit hängt jetzt vom verfügbaren Speicher ab.
  • Anzahl der Schritte in einer Gridrechnung wurde von 400 auf 40,000 erweitert.
  • Neues IRC=1* Keywort erstellt sowohl positive als auch negative IRCs als einfaches Diagramm.
  • .MOZYME verwaltet jetzt den Speicherplatz dynamisch, so daß manuelle Anpassungen nicht mehr notwendig sind.
ID=4784